Made Of Stars

 Made Of Stars

 by Kelley York

Erschienen am: 01.10.2013

Publisher: Entangled Teen

Gelesen in: Englisch

Genres: Young Adult, Real Life, Romantik

Seiten: 320

Preis: eBook 7,49 € | Taschenbuch 7,99 €

Bewertung: 8/10

Handlung

Der achtzehnjährige Hunter und seine Halbschwester Ashlin wachsen zusammen mit ihrem Kindheitsfreund Chance auf, die seit je an in den Sommerferien einander besuchen.

Im Grunde wissen die Geschwister, trotz all der gemeinsamen Jahre, die sie miteiander verbracht haben, kaum etwas von Chances Leben und sehen ihn dennoch als Teil ihrer Familie an. Ihr Freund verstrickt sich in Notlügen, um nicht die unangenehme Wahrheit preisgeben zu müssen. Alles, was Hunter und Ashlin wissen ist, dass er dringend ihre Hilfe benötigt. Nur wobei?

 

Meine Meinung

Das Buchcover ist wunderschön. Es ist sehr schlicht gehalten, mit gedämpften, aber sehr passenden und schönen Blautönen. Schön, aber nicht kitschig. Muss dazusagen, dass Blau meine Lieblingsfarbe ist. Die Schrift fügt sich in das gesamte Bild ein und das kleine Zitat rundet das Erscheinungsbild ab. Der Schnee, der dezent am Cover angedeutet ist, gibt ihm etwas "Magisches".

 

Das Buch liest sich sehr schnell, was bei 320 Seiten (muss dazusagen, dass ich fast nur noch mit meinem eReader lese) zu erwarten war. Aber das ist nicht der eigentliche Grund.

Ich möchte an der Stelle lieber den tollen, lockeren Schreibstil der Autorin hervorheben. Da die Charaktere Teenager und junge Erwachsene sind, fügt sich der frische Schreibstil (soweit ich das mit meinen Englischkenntnissen beurteilen kann) in die Handlung ein und lässt sich auch für Nicht-Muttersprachler sehr fließend lesen. =)

 

Die drei Protagonisten dürfen jeweils in der Ich-Perspektive ihre persönliche Sicht der Geschehnisse erzählen. Hier muss ich ein wenig Kritik anbringen, da sich Hunters und Ashlins Perspektive sehr ähnlich lesen. Von ihrer Ausdrucksweise bishin zu dem, was die Geschwister denken und fühlen.

Das ändert sich aber rasch, als man - ich denke, ich spoiler nicht, da das nicht sehr lange verborgen bleibt - erfährt, dass Hunter in Chance nicht nur einen Freund sieht. Ein großes Lob an das Buch, weil es so selbstverständlich damit umgeht, dass beide unserer beiden, männlichen Protagonisten schwul sind. Mit Chance kann der Leser besonders mitfühlen und Hunter wird aufgrund seiner beschützenden Art sehr sympathisch. Also, ist mir zumindest sympathisch geworden.

Lassen wir die beiden Jungs mal beiseite, zu Ashlin muss ich auch noch etwas sagen. Ich mag das Mädchen ebenfalls sehr. Ihre liebevolle Art ist einfach wunderbar und sie eben total sympathisch. <3

Besonders süß waren die Einwürfe der früheren Erlebnisse miteinander, als sie alle noch Kinder gewesen waren.

 

Das Buch beleuchtet sehr vielfältige Probleme des Erwachsenwerdens sehr realitätsnah und ist wie aus dem Leben gegriffen. Die Autorin ist meiner Meinung nach sehr talentiert und erzeugt beim Leser große Empathie für Hunter, Chance und Ashlin.

 

Bewertung

Handlung: 7/10

Charaktere: 8/10

Schreibstil: 9/10

Atmosphäre und Gefühl: 9/10

Und da meine liebe Mitbloggerin meinte, mit Kätzchen bewerten ist eine gute Idee, gibt es ein fröhliches Lesekätzchen für das Buch! =)

 

Quelle: http://fc05.deviantart.net/fs70/f/2011/094/d/3/happy_cat_lineart_by_aluminumkitteh-d3d9477.png